Wie bringt man Abwechslung in seinen derzeit eingeschränkten Alltag und wie bleibt man dennoch in Bewegung? Wer die Feldenkrais®-Methode kennenlernen oder seine gewohnten Feldenkrais®-Aktivitäten fortsetzen will, kann das nun von zuhause aus tun. Weil ein persönlicher Unterricht derzeit nicht möglich ist, bieten einige Feldenkrais®-Lehrer/innen auf ihren Webseiten und via Social Media frei zugängliche Online-Lektionen an. Die entsprechenden Angebote findet man am besten auf der Facebook-Seite „Feldenkrais Verband Österreich“. Viele Feldenkrais®-Lehrer/innen halten zudem ihr reguläres Unterrichtsprogramm aufrecht und gestalten für ihre Gruppen Online-Kurse. Für Fragen oder individuelle Anliegen sind die Feldenkrais®-Lehrer/innen außerdem telefonisch erreichbar und können digitalen Unterricht anbieten.

Die für April geplante Aktionswoche des Feldenkrais®-Verbandes Österreich, der in diesem Jahr sein 30-jähriges Bestehen feiert, wird verschoben. Sie wird voraussichtlich im Herbst stattfinden.

Teilen über:

Wer im neuen Jahr mehr für seine Beweglichkeit tun will oder Zipperlein wie Rückenschmerzen auf den Grund gehen möchte, sollte es mit der Feldenkrais®-Methode probieren. Eine gute Gelegenheit, diese Methode kennenzulernen, ist die Aktionswoche vom 16. bis 22. April 2020: Dann öffnen österreichweit Feldenkrais® -Lehrenden ihre Institute und bieten kostenlose Kurse, Seminare und Vorträge an.

Teilen über:

Ob Stadtspaziergang oder Wanderung: Wie geht man so, dass die Füße und Gelenke nicht zu schmerzen beginnen? Anregungen gibt die Feldenkrais®-Methode, eine gute Vorbereitung für alle, die mit mehr Leichtigkeit und Sicherheit unterwegs sein wollen.

Teilen über: