Einträge von Ulrike Willam-Kinz

Japan

Ein Land, das mich sehr fasziniert hat. Ganz besonders die fantastische Küche. Von Tokyo (mit ausgiebigen Architektur-Erkundungen und Aikido-Training im Honbu-Dojo) gings mit dem Shinkansen nach Kyoto (mit ausgiebigen Tempel-Besuchen). Wunderschön in Tokyo: das Digital Art Museum.

Teilen über:

Duisburg

Duisburg war ein Tagesausflug, den wir von Bonn aus unternommen haben. Bonn fanden wir hübsch, Duisburg weniger. Dafür gibt’s dort mit der Küppersmühle ein unglaublich beeindruckendes Museum. Herzog & de Meuron haben eine alte Mühle mit einem neuen Gebäude verbunden. Anschauen lohnenswert!

Teilen über:

Kopenhagen

Lebendig, bunt, freundlich: Kopenhagen zählt zu meinen Lieblingsstädten. Spannend: die moderne Architektur. Köstlich: Smörrebröd-Varianten. Außerdem waren wir in der Oper (tolles Gebäude) und im Koncerthuset, weil dort gerade die Sparks spielten. Grandios!

Teilen über:

Färöer

Auf einer Rundreise, teils mit Guide, haben wir die eindrucksvollen Inseln fernab im Atlantik erkundet, köstlichen Fisch und Lamm gespeist, der lustigen Sprache gelauscht. Wind, Regen und Sonne genossen und eine rundum gute Zeit verbracht. Das Abenteuer lohnt sich definitiv.

Teilen über:

Japan

Ein Land, das mich sehr fasziniert hat. Ganz besonders die fantastische Küche. Von Tokyo (mit ausgiebigen Architektur-Erkundungen und Aikido-Training im Honbu-Dojo) gings mit dem Shinkansen nach Kyoto (mit ausgiebigen Tempel-Besuchen). Wunderschön in Tokyo: das Digital Art Museum.

Teilen über:

Der Bodensee

Kein Sommer ohne Bodensee, das ist fix. Herrlich zum Schwimmen, Eintauchen und zum Anschauen. Der überhaupt beste Platz? Die gute, alte „Mili“ in Bregenz. Eine Holzbadeanstalt mit bester Aussicht. Und? Mit einem super Sprungbrett, wo sich unsereins hin und wieder übt.

Teilen über:

Krakau

Wohl eine der schönsten Städte im Osten. Dieser Marktplatz! Ausprobieren: „Gefillter Fisch“, irgendwo in Kazimierz.

Teilen über:

Ballonfahren

Natürlich über den Bodensee! Weil da weiß der Mensch, was unten liegt. Kennt nahezu jedes Haus. Ungewöhnliche Perspektiven, in jeder Hinsicht. Nahezu lautlos gehts dahin. Nur hin und wieder pfauchts ein bisschen. Sehr zu empfehlen.

Teilen über:

Steirische Impressionen

Wenn sie sich was besonders Gutes tun wollen, reisen der Earl und Miss Purple zur Eva nach Gamlitz. Da essen und trinken sie fröhlich, wandern durch die Weinberge und holen bei den Winzern ihres langjährigen Vertrauens Nachschub für den Weinkeller. Fast schon seit 25 Jahren machen sie es so. Na bitte!

Teilen über: