Die Sonnenskilauf-Saison steht vor der Türe. Wer seinen Kindern im März einen Skikurs ermöglichen will, urlaubt mit dem „Kinderschnee“-Angebot besonders vorteilhaft. Typisch Bregenzerwälderisch wohnen Besucher bei vielen Gastgebern. In den letzten Monaten haben wieder einige Hotels und Apartmenthäuser Neues gebaut, zusammen mit Architekten und Handwerker aus der Region.

Teilen über:

Die Zeit der Pandemie hat das Hotel Hochschober auf der Turracher Höhe in Kärnten genutzt, um seine Employer-Branding-Strategie zu vertiefen. Maßnahmen wie neue Mitarbeiterunterkünfte, ein flexibles Gehalts- und Arbeitszeitmodell und ein originelles Recruiting-Video zeigen Wirkung.

Teilen über:

Mit der „Tourismusstrategie 2025“ geben die Wiener Alpen in Niederösterreich die Zielrichtung für die kommenden Jahre vor. Für die Umsetzung der Maßnahmen sind die neue Geschäftsführerin Mariella Klement-Kapeller und ihr Team in enger Abstimmung mit den touristischen Partner:innen in der Region und in Niederösterreich zuständig.

Wo die zukünftigen Arbeitsschwerpunkte liegen, erläuterten die Zuständigen bei einem Mediengespräch am 26. Jänner 2022 im Natur- & Holzhotel Molzbachhof in Kirchberg am Wechsel.

Auf dem Foto (v.l.n.r.): Michael Duscher – Geschäftsführer der Niederösterreich Werbung GmbH, Jochen Danninger – Landesrat für Wirtschaft, Tourismus und Sport, Mariella Klement-Kapeller – Geschäftsführerin der Wiener Alpen in Niederösterreich Tourismus GmbH, Nina und Peter Pichler – Naturhotel Molzbachhof, Ferdinand Schwarz – Vorsitzender der Gesellschafterversammlung und Bürgermeister von Bad Schönau.

(c) Wiener Alpen/Christian Kremsl

Teilen über:

Familienfreundlich, nahe bei Wien und erschwinglich: So präsentieren sich die Wintersportorte in den Wiener Alpen in Niederösterreich. Wer Sehnsucht nach frischer Winterluft verspürt und ein paar Tage Auszeit mit Blick auf verschneite Gipfel genießen möchte, der findet in den Wiener Hausbergen jede Menge Ziele. www.wieneralpen.at/winter

Teilen über:

Viel zu schauen, zu gustieren und zu hören gibt es in der Vorweihnachtszeit in den Wiener Alpen. Kleine, feine Adventmärkte in Wiener Neustadt laden zum Bummeln ein. Weihnachtsfahrten mit der Schneebergbahn verkürzen die Wartezeit aufs Christkind. Stimmungsvolles erwartet Besucher auch oben auf der Rax, sowie in der Buckligen Welt und im Wechselgebiet. www.wieneralpen.at/advent

 

Teilen über:

Meilensteine auf dem Weg zu einer österreichischen Qualitätsmarke für Landwirtschaft und Tourismus.

Vom Einmann-Betrieb zur größten touristischen Angebotsgruppe Österreichs mit dem umfassendsten Angebot an Almhütten und biologisch wirtschaftenden Vermietungsbetrieben in Europa: Innerhalb von 30 Jahren hat sich Urlaub am Bauernhof in Österreich als ein essentieller Impulsgeber für modernen, wirtschaftlich wertvollen, ländlichen Tourismus positioniert. Gemeinsam mit dem Landesverband Kärnten werden nun am 22. Oktober 2021 im Stift Ossiach drei Jahrzehnte inspirierender und authentischer Urlaub am Bauernhof in Österreich in Form einer Festveranstaltung gefeiert.

Teilen über:

Kaum ein anderer Berg in Niederösterreich bietet so viele Freizeitvarianten für alle Alters- und Interessensgruppen wie der Hirschenkogel am Semmering. Ob geruhsame Auszeit mit Aussicht oder abenteuerreiche Aktivitäten: Für jeden findet sich etwas Besonderes. Noch dazu zeigt sich jetzt die Natur hübsch herbstlich verfärbt und an klaren Tagen reicht der Blick faszinierend weit übers Land.

Teilen über:

Wie entwickelt sich Sekt, wenn er ein halbes Jahr lang in einem kalten See auf 2.000 Meter Seehöhe liegt?

Genau das wollen Norbert und Birgit Szigeti von der Sektkellerei A-Nobis aus dem Burgenland und Familie Leeb und Klein vom Hotel Hochschober auf der Turracher Höhe wissen. Um es herauszufinden, versenkten sie am 4. Oktober 2021 eine Box (= 486 Flaschen à 0,75 l) Hochschober-Julia Sekt im Grünsee auf der Turracher Höhe.

Alle Fotos: Thomas Sobian / Turracher Höhe

Teilen über:

Wer zum Wandern in die Wiener Alpen will, braucht kein Auto: Öffentlich geht’s bequemer, günstig und umweltfreundlich. Von Wien und den Orten entlang der Südbahn sind die Hausberge der Wiener bestens per Bahn oder Bus erreichbar. www.wieneralpen.at/autofrei-wandern

Teilen über:

Zu heiß in der Stadt? Dann hilft nur eines: Ab aufs Land und in die Berge. Zum Beispiel in die Region Schladming-Dachstein, wo kristallklare Bergseen, angenehm kühle Wälder und zahlreiche Bäche und Wasserfälle für Erfrischung sorgen.

 

Teilen über: